Burkhardt medical
Tel.: 0211 / 48 75 70

 

Rückenschmerzen

 

Rückenprobleme können die verschiedensten Ursachen haben und dienen oft als Oberbegriff für Schmerzen und Einschränkungen unterschiedlichster Ursachen. Hieraus ergeben sich auch verschiedene Arten von Problemen und individuell unterschiedlich Schmerzen und Einschränkungen.

Zu dem Oberbegriff Rückenschmerzen zählen vor allem Problematiken mit dem Rücken und Schulter-/Nacken-/Halsbereich, Bandscheibenvorwölbungen (Protusion), Bandscheibenvorfälle (Prolaps), Frakturen im Bereich der Wirbelsäule, Arthrose in Bereichen der Wirbelsäule, Ischialgien und chronische Rückenschmerzen mit unterschiedlichen Ursachen, sowie auch Probleme durch muskuläre Disbalancen.

Rücken- und Nackenprobleme treten bei Männern und Frauen jeden Alters auf und können alltägliche Aktivitäten behindern, zu Hause, in der Freizeit oder am Arbeitsplatz. Menschen mit Rückenproblemen haben oft Schmerzen, was auch zu Krankheitsausfällen und somit zu einer längeren Abwesenheit vom Arbeitsplatz führt.

Rückenschmerzen und Rückenermüdung können über längere Sitzperioden entstehen oder sich verschlimmern. Experten sind sich einig, dass "die beste Sitzhaltung die nächste ist". Variation und Aktivität sind wichtig, wenn man Schmerzen vorbeugen oder minimieren will. Menschen, die über längere Zeit sitzen, sollten daher ihre Arbeitshaltung im Laufe des Tages variieren, zum Beispiel durch einen verstellbaren Stuhl, der es ihnen ermöglicht, ihre Körperhaltung zu ändern und trotzdem die entsprechende Unterstützung zu genießen.

Eine andere Lösung ist es, den ganzen Tag über verschiedene Stuhltypen zu verwenden, um unterschiedliche Sitzhaltungen zu erreichen. Dies kann z.B. durch den Wechsel von einem verstellbaren Bürostuhl auf einen Hocker erfolgen.

Arbeitsmediziner sind sich einig, dass der ideale Arbeitsplatz einen häufigen Wechsel zwischen sitzender und stehender Tätigkeit ermöglicht und zusätzlich von Bewegung unterstütz werden soll.

Rücken- und Nackenschmerzen können zu Hause und bei der Arbeit zu Problemen und ungewollten Herausforderungen führen. Schmerzen im Rücken und Schulter-/Nackenbereich können die Haltung beim Aufstehen und sich setzen beeinflussen, z. B. durch die Einnahme einer Schonhaltung. Weiter kann es für die Betroffenen auch oft schwierig sein, ohne Schmerzen, länger zu Stehen. Dies ist nicht nur am Arbeitsplatz ein Problem, sondern z. B. auch bei der Essenzubereitung in der Küche.

 

Mit VELA-Stühlen  verfügen wir über eine große Auswahl an Stühlen für den Einsatz im Büro, zu Hause in der Küche, kundenspezifisch anpassbaren Stühlen, Stehstühlen und Hockern, die Unterstützung und Entlastung bieten und es dem Benutzer ermöglichen, die Anzahl der Aktivitäten, die er schmerzfrei ausführen kann, zu erweitern:

  • Verbesserte Sitzhaltung: Benutzer können eine bequeme und ergonomisch korrekte Sitzhaltung einnehmen, da der Sitz und die Rückenlehne leicht ihre Bedürfnisse angepasst werden können. Dies bedeutet, dass es möglich ist, Positionen einzunehmen, die für den Einzelnen als bequem empfunden werden, aber diese Positionen im Laufe des Tages leicht verändert werden können.
  • Benutzer mit chronischen Rückenschmerzen können von den unterschiedlichen Verstellmöglichkeiten, wie z. B. einer extrem großen Sitzwinkelverstellung und der großen Sitzhöhenverstellung profitieren. So unterstützt sie der Stuhl auch in einer fast stehenden Position.
  • Mehr Komfort und Halt: Um dem Anwender eine gute Unterstützung und Komfort zu bieten, können Sitzkissen und Rückenlehnen mit verschiedenen Schaumstoffarten gepolstert werden. Hierdurch kann der Stuhl individuell auf die Bedürfnisse seiner Nutzer angepasst werden. Bei VELA-Stühlen haben wir beispielsweise die Möglichkeit spezielle Druckentlastungssitzkissen, benutzerangepasste Sitze mit Steißbeinaus-schnitten und Rückenlehnen mit Pumpe für die Lumbalunterstützung auszustatten, so dass der Komfort erhöht und Schmerzen gelindert oder vermieden werden.
  • Mehr Sicherheit: Benutzer mit einer Kombination aus Rückenschmerzen und schlechter Balance können zusätzliche Sicherheit durch einen VELA-Stuhl mit einem zentralen Bremssystem bekommen. Die vor dem Aufstehen und Hinsetzten, mit einem Handgriff schnell und einfach aktivierte Bremse sorgt dafür, dass der Stuhl nicht nach hinten wegrollen kann und gibt so den Nutzern Sicherheit und Halt. Alle VELA-Stühle sind mit Armlehnen erhältlich, die Sicherheit und Halt beim Absenken in den Stuhl bieten und so mögliche Stöße durch das Setzen vermeiden.
  • Einfachere Bedienung: Hat der Anwender beispielsweise eine eingeschränkte Beweglichkeit im Oberkörper, die es ihm erschwert die Griffe zu bedienen, können spezielle Verlängerungsgriffe am Stuhl angebracht werden.
  • Weniger Schmerzen: Die einfache Bedienung und Einstellung des Stuhls kann das Risiko falscher körperlicher Bewegungen und Verdrehungen verringern. Somit wird das Risiko von Schmerzen minimiert, die durch falsche Bewegungen ausgelöst werden. Die mögliche elektrische Höhenverstellung erspart dem Anwender unnötige Stöße und erleichtert das Ein- und Aussteigen aus dem Stuhl. Reduzierte Schmerzen, mehr Sicherheit und mehr Komfort führen auch zu weniger Müdigkeit.